Bartagamen halten - das muss man wissen

Bartagame halten

Bartagame halten
Reptilien werden als Haustiere immer beliebter. Wenn Sie sich dafür interessieren und eine Bartagame halten möchten, gehen wir mit diesem tierischen Ratgeber auf die wichtigsten Informationen rund um die Bartagamen Haltung ein. Leider wird die Reptilienhaltung oft als einfach dargestellt, insbesondere, wenn es um diese Echsenart geht. Bevor Sie sich eine Bartagame kaufen, sollten Sie sich deshalb umfangreich belesen und intensiv mit den Anforderungen dieser Tierart vertraut machen.

Bartagame halten – worauf achten?

Möchten Sie eine Bartagame halten, gibt es viele Themenbereiche, die zu beachten sind. Dies fängt bei Auswahl und Anzahl der Tiere an, erstreckt sich über den Terrarienbau und Terrarientechnik bis hin zur Vitaminsupplementierung und Beschaffung der Futtertiere.

Die Bartagamenhaltung unterscheidet sich in nahezu allen Punkten komplett von anderen Haustier Haltungsformen. In den nachfolgenden Abschnitten gehe ich zunächst nur grob auf die einzelnen Themenbereiche ein. In weiteren Ratgebern, die ich hier verlinken werde, gehe ich auf die speziellen Themen noch gesondert und ausführlich ein.

Bartagamen halten - das muss man wissen

Bartagamen sind keine Kuscheltiere

Unter Reptilienbesitzern ist es eine Streitfrage, ob, und wenn ja, wie oft und wie lange man Bartagamen aus dem Terrarium nehmen „darf“, um auch mal das tolle Haustier anfassen zu können. Diese Streitfrage ist mehr als berechtigt.

Kontakt mit Mensch verursacht Stress

Der direkte Kontakt zum Menschen kann bei der Echse enormen Stress auslösen, während andere Agamen das Handling durch den Mensch anscheinend völlig gelassen hinnehmen und durch die Wohnung flitzen.

Das Bedürfnis, die Bartagame anfassen zu wollen, sie mal auf dem Arm zu halten und etwas Nähe zu diesem Haustier zu erleben, ist nachvollziehbar. Stress kann bei Pogona zur Futterweigerung, dann auch zum Tod führen. Insofern überhaupt ein Handling stattfindet, sollte dies nur kurz sein. Dabei ist unbedingt auf Stressvermeidung zu verzichten.

Unterkühlung kann Lungenentzündung verursachen

Jedoch gibt es neben diesem Bedürfnis des Menschen einen wichtigen Grund, Bartagamen nicht aus dem Terrarium zu nehmen: Das hohe Wärmebedürfnis der Bartagame. Die Tiere brauchen Licht und Wärme elementar für die Knochen und zum Wohlfühlen.

Sie sind extrem kälteempfindlich. Ihr Körper kühlt schnell aus. Eine Unterkühlung kann bereits in wenigen Minuten eintreten und zu Lungenentzündung führen. Tierarztkosten sind hoch. Schlimmer ist aber die Tatsache, dass die Lungenentzündung bei einer Bartagame zum Tod führen kann.

Eignen sich Bartagamen als Haustier für Kinder?

Obwohl Bartagamen immer wieder als tolles Haustier für Kinder empfohlen wird, haben Reptilienkenner und auch ich dazu eine komplett andere Meinung.

Einerseits ist es ein teures Hobby, wenn man eine Bartagame halten will. Andererseits wünschen sich die meisten Kinder ein Haustier zum Streicheln und zum Spielen. Bartagamen sind relativ emotionslos und wollen weder gestreichelt werden, noch spielen diese Echsen. Für Kinder kommt je nach Alter eher eine Ratte als Haustier in Betracht.

Sie können stundenlang im Terrarium unter dem Sonnenplatz liegen und nichts tun. Dann fühlen sich die Bartagame pudelwohl.

Bartagame liebt den Sonnenplatz

Es ist zu konstatieren: Für die meisten Kinder sind Bartagamen als Haustier langweilig. Es handelt sich um eine Tierart, die vor allem zum Beobachten „geeignet“ ist. Manche Kinder finden gerade solche Tierarten einfach großartig, so dass eine Bartagame als Haustier geeignet erscheint.

Dennoch setzt die Bartagamen Haltung Sachkunde voraus. Kein Kind kann dies gewährleisten. Deshalb eignet sich die Bartagame nur dann als Haustier, wenn Vater oder Mutter auf sachgerechte Tierhaltung achten, über entsprechende Sachkunde verfügen und das Kind in die Versorgung der Reptilien mit einbeziehen.

Ein weiterer Punkt, warum Bartagamen für Kinder nicht geeignet sind: Die Echsen gehen in Winterruhe. Dafür werden Bartagamen aus dem Terrarium genommen und in kleinere dunkle Behälter umgesiedelt. Während der monatelangen Bartagamen Winterruhe gibt es also nichts zu sehen. Selbst für Kinder, die Tiere gerne beobachten, ist das langweilig.

Tipp für Eltern: Eine weitaus spannendere Tierart zum Beobachten kann die Blattschneiderameise sein. Schauen Sie ruhig mal in unseren Ratgeber „Blattschneiderameisen halten“ rein.

Bartagame Herkunft: Echse aus dem sonnigen Australien

Der wissenschaftliche Name der Bartagamen lautet Pogona. Die leguanartige Echsenart hat ihren natürlichen Lebenshabitat in Australien und zählt somit zu den wärmeliebenden Reptilien. Sie benötigten zwingend optimale Lichtverhältnisse und bei Terrarienhaltung ein entsprechend warmes Klima im Terrarium.

Deshalb müssen Bartagamen im Terrarium gehalten werden, welches die Verhältnisse des natürlichen Lebensraum nachbildet. Dazu gehört einerseits Helligkeit, Wärme sowie UVA-Bestrahlung und UVB-Bestrahlung, damit die Echsen sich wohlfühlen und ausreichend Vitamin D3 produzieren können.

Um innerhalb des Terrariums perfekte Temperatur, Helligkeit und UVA- sowie UVB-Strahlen zu erreichen, geht die Bartagamen-Haltung mit enormen Kosten einher, die sich durch den dafür notwendigen Strom und die benötigte Terrariumtechnik zusammensetzen. Insbesondere die UV-Lampe muss häufig und regelmäßig ausgetauscht werden, da diese Terrarienlampen schnell an nachlassen und nicht mehr das benötigte Lichtspektrum liefern.

Obwohl sich mit der richtigen Technik im Terrarium relativ naturnahe Bedingungen für Bartagamen herstellen lassen, entspricht die Terrarienhaltung nicht den natürlichen Lebensumständen der sonnenliebenden Echse. Dies wiederum wirkt sich auf den Bedarf an Nahrungsergänzungsmittel aus. Bartagamen müssen regelmäßig Vitamine verabreicht bekommen. Die Vitaminversorgung stellt somit einen Kostenfaktor dar, der einkalkuliert werden muss.

Neben UV-Licht und Wärme benötigten Bartagamen eine bestimmte Luftfeuchtigkeit, damit die Häutung problemlos verläuft. Bei optimalen Haltungsbedingungen ist kein menschliche Eingreifen in die Bartagamen Häutung erforderlich. Als Halter muss man jedoch stets ein Auge auf den Hautwechsel haben und notfalls wissen, was zu tun ist, wenn zum Beispiel durch geringe Luftfeuchtigkeit das Häuten nicht von alleine passiert.

Bartagame bei der Häutung

Bartagame Einzelhaltung statt Gruppenhaltung

Generell sollten Bartagamen einzeln gehalten werden. Ein Terrarium für eine Bartagame bietet mehreren Tieren nicht ausreichend Platz, um sich aus dem Weg gehen zu können. Vor allem das Bartagamen Weibchen leidet unter dem dominanten Verhalten von Bartagamen Männchen.

Der dadurch ausgelöste Stress kann zum Verenden des Weibchens führen. Ebenso kann es zu ernsthaften Kämpfen unter den Tieren kommen, bei denen sich die Agamen schwer verletzen oder sich sogar Gliedmaßen abbeißen können.

Möchten Sie mehrere Bartagamen halten, sollten Sie für jedes Tier ein separates Terrarium betreiben oder ein dementsprechend großes Terrarium einrichten, damit die Echsen sich aus dem Weg gehen können.

Das nachfolgende Foto zeigt mehrere Bartagamen in Gruppenhaltung. Dieses Foto ist in einer sehr verantwortungsbewussten Tierfachhandlung entstanden während der Fütterung, bei der sich die Echsen alle an der Futterstelle versammelt haben.

Bartagame halten - großer Ratgeber mit den wichtigsten Informationen

Das Bartagamen Terrarium ist sehr groß, bietet den Echsen sehr viel Platz. Durch perfekte Einrichtung mit mehreren Sonnenplätzen und Versteckmöglichkeiten können sich die Tiere im Terrarium aus dem Weg gehen.

Bartagamen füttern: Sind Sie dazu in der Lage?

Bartagamen sind hauptsächlich Karnivoren – also Fleischfresser, Gemüse und Blüten sind köstliche Leckereien und gehören ganzjährig auf den Speiseplan. Frische Blüten sind teuer, aber ebenso wie Gemüse sehr angenehm zu verfüttern.

Anders sieht es bei der Hauptnahrung für Bartagemen aus. Sie fressen lebende Insekten wie Heuschrecken, Grillen und Heimchen. Auch daraus ergeben sich besondere Haltungsbedingungen, wenn Sie eine Bartagame halten wollen.

Bartagame Futter: Lebende Heuschrecke

Heuschrecken als lebende Futtertiere verfüttern

Pogona frisst Lebendfutter. Auf dem Speiseplan stehen vor allem Grashüpfer, die lebend verfüttert werden. Während kleine Heuschrecken im Ganzen verfüttert werden können, müssen vor dem Füttern bei großen Heuschrecken die Sprungbeine entfernt werden, da sich die Echse an den Widerhaken verletzen kann.

Auch sollten die Heuschrecken nicht einfach ins Terrarium gekippt, sondern aus der Hand verfüttert werden, nachdem sie mit Vitaminpulver bestreut wurden. Sonst besteht die Gefahr, dass das Futtertier entwischt, nicht gefressen wird und stattdessen die Bartagame anbeißt.

Ihnen muss also klar sein, dass Sie lebendige Tiere verfüttern und diese auch anfassen und für die Verfütterung vorbereiten müssen. Ekel, wie etwa hier bei meiner Spinnenphobie, dürfen Sie nicht haben.

Lebende Grillen, Schaben und Heimchen an Bartagame füttern

Für eine gesunde Entwicklung empfiehlt sich einausgewogenes und abwechslungsreiches Nahrungsangebot. Grillen, Heimchen und Schaben stehen neben Heuschrecken auf dem Speiseplan.

Die Futterinsekten werden in kleinen Plastikboxen verpackt und sollten vor dem Verfüttern ein paar Tage gut mit vitaminreichem Futter versorgt werden, damit sie ein vitaminreiches und nahrhaftes Futter für Bartgamen sind.

Wollen Sie eine Bartagame halten, werden Sie automatisch auch zum Insektenhalter und sollten sich auf nächtliches Zirpen von Grillen und Heimchen einstellen. Und auch darauf, dass  die Futterinsekten durch Ihre Wohnung rennen und sich unter Umständen dort vermehren.

Ich weiß nicht wie sie es schaffen, aber vor allem die Heimchen als Futtertiere schaffen es immer, sich durch die kleinste Ritze ins Freie zu durchzuquetschen. Selbst aus dem geschlossene Bartagamenterrarium entkommen Heimchen mit absoluter Zuverlässigkeit.

Wo bekommt man Bartagamenfutter her?

Okay, Ihnen macht es nichts aus, lebende Futtertiere zu füttern, bei den Heuschrecken vorher die Sprungbeine abzureißen und nachts Heimchen zu jagen. Kommen wir zum nächsten Punkt.  Wo kann man Futtertiere für Bartagamen kaufen?

Oft findet sich in einer großen Stadt ein Reptilienfachgeschäft, dass Ihnen problemlos Futtertiere besorgen kann. In einer normalen Zoohandlung ist das oftmals nicht der Fall.

Selbst wenn der Zooladen lebende Futtertiere verkauft, gibt es entweder das eine oder das andere Problem:

  • Futtertiere in guter Qualität sind schneller ausverkauft, als man zum Zoogeschäft kommt.
  • Futtertiere in schlechter Qualität sind Ladenhüter und keine adäquate Futterquelle.

Viele Reptilienbesitzer züchten deshalb Futtertiere für Bartagame und andere Reptilien selbst, um die Futterqualität kontrollieren zu können. Dazu muss natürlich eine gewisse Sachkunde sowie das notwendige Zubehör vorhanden sein, wie z. B.:

  • Terrarium für Futtertiere
  • Wärmequelle
  • Tageslichtlampe
  • Futter für Insekten
  • starke Nerven

Es gibt die Möglichkeit, dass Sie Futtertiere online bestellen. Dies birgt ebenfalls nicht unerhebliche Probleme.

  • Im Sommer verenden die Futtertiere, weil es zu warm ist.
  • Im Winter verenden die Futtertiere, weil es kalt ist.
  • Manche Futtertier Händler verschicken das Lebendfutter vor dem Wochenende oder Feiertag, dann verenden die Tiere, weil der Versand zu lange dauert.

Verantwortungsbewusste Bug-Shops versenden nur montags, um die Versanddauer so gering wie möglich zu halten. Das bedeutet für Sie als Reptilienbesitzer, dass Sie

  1. immer vorausschauend Ihre Futtertiere in ausreichender Menge bestellen müssen.
  2. die Futtertiere „auf Vorrat“ vernünftig versorgen müssen.
  3. nicht auf die Schnelle Futter für Ihre Bartagame besorgen können.

Bartagame halten: Tierbetreuung im Urlaub

Der Umgang mit der Terrariumtechnik ist eine Sache für sich. Die lässt sich aber gut über eine Zeitschaltur regeln. Problematisch ist hingegen, eine Urlaubsvertretung für Bartagamen zu finden. Nicht zuletzt wegen dem Umgang mit den Futtertieren. Aber auch deshalb, weil der Urlaubsvertretung Sachkunde fehlt und zum Beispiel im Notfall der Austausch der Technik im Terrarium schnellstens erfolgen muss.

Terrarium für Bartagamen: Handwerkliches Geschick gefragt

Man kann kein fertiges Bartagamen Terrarium kaufen. Bevor eine Bartagame ins Terrarium einziehen kann, muss dieses aufgebaut werden und warmlaufen. Hier ist Ihr handwerkliches Geschick, Sachkunde und Geduld gefragt.

Vor dem Einzug der Echse sollte das Bartagamen-Terrarium mindestens 2 bis 3 Wochen warm gelaufen sein, bis alle Haltungsparameter optimal eingestellt sind. Temperaturfühler, Lichtmesser und Feuchtigkeitsmesser sind dabei unverzichtbare Werkzeuge.

Das nachfolgende Bild ist sehr beispielhaft dafür, dass man als Bartagamen-Halter kreativ sein muss. Hier wurde ein kleineres Glasterrarium über nacht für die Echse vorbereitet, da am nächsten Tag ein Umzug anstand und das große Terra dafür abgebaut werden musste.

Umzug mit Bartagame - Ideen sind gefragt

Eigenbau, Glasterrarium oder OSB Terrarium?

Alles ist möglich und eine Frage dessen, wie man das Zuhause der Bartagame gestalten will. Aufgrund der benötigten Mindestgröße für das Bartagamen Terrarium, die übrigens vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird, bietet sich meist ein OSB Terrarium an, da ein Terrarium aus Glas mitsamt der notwendigen Einrichtung und der großen Mengen an Wüstensand schlicht zu schwer ist. Zudem sind Terrarien aus Glas in der benötigten Mindestgröße teuer.

Für das OSB Terrarium spricht auch, dass es weitaus besser die Wärme speichern kann, als ein Glasterrarium. Dieser Vorteil macht sich bei der Stromrechnung bemerkbar. Es bietet auch bessere Möglichkeiten, das Holzterrarium schöner einzurichten.

OSB Terrarium für Bartagame einrichten

Bevor Sie ein OSB Terrarium kaufen, befassen Sie sich mit der benötigten Terrariumgröße und der erforderlichen Technik. Das Holzterrarium sollte unbedingt Luftschlitze für eine optimale Luftzirkulation haben, ohne das Durchzug entsteht.

Wichtig ist, das Gewicht des Holzbeckens sowie der Glasscheiben zusammen mit Bodensubstrat und Einrichtung im Auge zu behalten. Bei entsprechender Größe lässt sich das eingerichtete Terrarium kaum noch bewegen. Deshalb ist der Standort gut auszuwählen.

Bartagame halten Terrarium - Rückwand aus Styropor

Um beim Terrariumaufbau Gewicht zu sparen, hat sich die Verwendung von Styropor bewährt. Damit lassen sich tolle Felsenlandschaften und Sonnenplätze für die Echse aufbauen. Zur Stabilität wird die Felsenlandschaft mit Fliesenkleber verputzt und mit unschädlicher Farbe angemalt.

Bei der Einrichtung darf natürlich der eigene Geschmack umgesetzt werden. Allerdings sind hier Grenzen gesetzt. Bestimmte Abstände zu UVA- und UVB-Lampen sind einzuhalten. Darauf werde ich in einem gesonderten Ratgeber eingehen, da dies ein komplexes Thema bei der Haltung von Bartagamen darstellt.

Echte Pflanzen, die für gefräßige Bartagamen unschädlich sind, eignen sich zum Dekorieren. Steine, Rinden und ähnliche Materialien eigenen sich ebenso wie echte Pflanzen und können das Klima im Terrarium verbessern.

Bartagame halten – mein Fazit

Selbst erfahrene Tierhalter kommen bei der Reptilienhaltung schnell an ihre Grenzen, weil die Kosten hoch sind und zu einer halbwegs artgerechten Haltung auf sehr viele Dinge geachtet werden muss, die es in der Form bei anderen Tierarten nicht gibt.

Diese Herausforderungen kommen nicht nur bei der Haltung von Bartagamen auf den Tierhalter zu, sondern auch, wenn man z. B. Chamäleons halten will oder sich für andere Reptilien oder Exoten interessiert.

Trotz all der Besonderheit macht es Spaß, die Echsen zu beobachten. Wenn man eine Bartagame halten will, sich gründlich über die Haltung der Exoten informiert, die Kosten nicht scheut und sich Terrariumbau sowie den Umgang mit der Technik zutraut, entscheidet man sich für ein spannendes Tier, dem man gerne zuschauen will.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.